Häkeln / Stricken / Kreatives

Wie ich das Häkeln für mich (wieder)entdeckte…

Die Anfänge meiner Häkelei begannen in der Grundschule. Ich kann mich daran noch gut erinnern, denn wir sollten eine Marionette häkeln. Bei mir war das ein pinkes Pferd – eher rudimentär natürlich. Kopfteil, Körper und vier Füße – verbunden durch Luftmaschen-Ketten. Ich glaube, die vier Füße habe ich tatsächlich selbst gehäkelt. Beim Rest half mir dann meine Mama aus – ich war einfach zu langsam…

Die Erinnerung ans Häkeln war also nicht unbedingt super positiv… Doch dann habe ich beim Stöbern im Online-Shop ein Buch mit super schönen gehäkelten Kuscheltieren entdeckt. Allerdings war mir klar, dass ich das – einfach so – nie hinbekommen würde. Schließlich hatte ich über 20 Jahre keine Häkelnadel in der Hand gehabt.

Also stöberte ich weiter… und fand ein tolles (Wieder-)Einsteigerbuch. Und ich „Häkelte mich glücklich“ :)

Deko-Ideen für kunterbunte Häkelteilchen findest Du hier

(Mein Tipp: Häkel dich glücklich! Kunterbunte Deko-Ideen für Einsteiger und Häkelfans von Paula Matos)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.